deen
print
Start > Applikationen > Corrosion Inspector

Corrosion Inspector

Messung und Auswertung von Korrosionsschäden an beschichteten Testplatten
 • Filiform: Auswertung nach ISO 21227-4
 • Enthaftung und Korrosion: Auswertung nach ISO 4628-8
 • Korrosionsstellen: Auswertung Steinschlag nach ISO 20567-1, Blasengrad nach ISO 4628-2

Die Filiformkorrosion ist eine spezielle Korrosionsform, die bei beschichtetem Aluminium und niedriglegierten Stählen auftritt. Die Korrosion breitet sich zwischen Metall und Beschichtung typischerweise in Form von feinen, fadenförmigen Unterwanderungen aus.

Bei der Entwicklung von Beschichtungssystemen mit verbessertem Korrosionsschutz und im Rahmen der Qualitätssicherung in der Produktion fällt eine große Zahl beschichteter Testbleche an. Diese Prüfplatten werden geritzt und in speziellen Klimalabors bewittert. Bisher ist es üblich, die so hervorgerufenen Korrosionserscheinungen manuell auszuwerten - eine sehr mühsame Arbeit, die fehleranfällig und subjektiv ist. Als Hilfsmittel wird oft eine Lupe mit integriertem Maßstab eingesetzt. Der Corrosion Inspector SK-LASM-80-40-49-J01 scannt eine standardisierte Prüfplatte in 0,8 Sekunden mit einer Auflösung von 0,04 mm.

Die koaxiale Linienbeleuchtung, entweder als Hellfeld oder als Dunkelfeld, sorgt für die kontrastreiche Abbildung der  Korrosionsstrukturen. Die Software erkennt Ritzform, Fadenlängen und Korrosionsflächen automatisch und wertet sie nach den relevanten Standards aus. Die Ergebnisse stehen umgehend am Monitor, sowie als Bilddatei oder Protokoll für die Archivierung zur Verfügung.

Das System wurde für schnelle und objektive Korrosionsauswertungen mit hohem Probendurchsatz entwickelt.

Hellfeldbeleuchtung (Sensorkopfwinkel 0°)

Die Hellfeldbeleuchtung sendet das fokussierte Licht senkrecht zur Testplatte. Horizontale Flächen reflektieren das meiste Licht in die Kamera und erscheinen hell. Steile Kanten und Strukturen streuen das einfallende Licht in andere Richtungen und lassen diese dunkel erscheinen. Der Corrosion Inspector bildet feinste Oberflächenstrukturen mit sehr hohem Kontrast ab.

Dunkelfeldbeleuchtung (Sensorkopfwinkel -15°..+15°)

Corrosion Inspector, Dunkelfeldbeleuchtung

Die Dunkelfeldbeleuchtung bringt gute Abbildungsergebnisse bei flächigen Korrosionserscheinungen mit rampenförmigen Kanten. Diese erscheinen hell, ebene Teile der Probe werden dunkel abgebildet. Typisch für die Dunkelfeldbeleuchtung ist die reliefartige Abbildung der Strukturen.

Technische Daten

Messzeitmax. 5 s
Messbereichmax. 80 mm × 200 mm
Auflösung40 µm/Pixel (24 Pixel/mm)
Schärfentiefe
± 1,2 mm (2z = 2,4 mm für k = 8)
SchnittstelleGigabit Ethernet
Betriebstemperatur+5°…+45°C
Adapter-Konsoleschwenkbar, ± 15°
Scan-Geschwindigkeitmax. 250 mm/s
Schäfter + Kirchhoff GmbH - die Hamburger Spezialisten für Optosensorik und Messtechnik
Kieler Str. 212, D-22525 Hamburg, Deutschland, Tel. +49(0)40 85 39 97-0, Fax +49(0)40 85 39 97-79
E-Mail info~at~SuKHamburg.de